• Die Könige der letzten Tage

  • Sackwahn

  • Dr. MaBoose & Don Kailypso

  • Julius der Krause & Sackwahn

  • Dr. MaBoose

Varius Coloribus Experience

 Varius Coloribus wurde 1996 von Pan Peter und Jennifer Amend gegründet und bestand damals mehr oder weniger aus Gastmusikern. In dieser Zeit wurde auch die erste CD "Varius Coloribus" veröffentlicht.



1998 lernten sich Pan Peter und Abul bei Spilwut kennen und zogen einige Zeit auch als Duo durch die Szene.

Im Jahre 2000 erfuhr die Band als Trio mit Sackwahn dann eine Art zweite Gründung. Seit dieser Zeit auch mit dem Namenszusatz "Experience".



2002 kam Renaldo mit seiner Nyckelharpa dazu. Die zweite CD "Nix Tralala" wurde eingespielt und 2 Jahre später die dritte CD "MANEHF".



Ende 2004 wechselte Pan Peter zu Cultus Ferox (ab 2009 zu Corvus Corax, 2017 wieder zu Cultus Ferox) und Don Kailypso kam in die Band.



Im Winter 2008 als Lenz-a-Lot dazu stieß und die Jungs um seine Viola da Gamba bereicherte, begannen sie 2009 mit den Aufnahmen zur vierten CD "555 ", die im Herbst 2010 veröffentlicht wurde.



Ende 2012 löste Hans Hartmann Lenz-a-Lot ab und ersetzte die Gambe durch den Chapmanstick, ein eigentlich sehr junges Instrument, das aber in seiner Form stark an ein mittelalterliches Scheitholt erinnert und bei uns als "Groß-Bass-Scheitholt" vorgestellt wurde. Zu hören ist dies auf der fünften CD "SKRA". Leider stieg Hans Ende 2013 aufgrund gesundheitlicher Umstände aus und Renaldo investierte in eine Bass-Nyckelharpa, die schon bei 2 Stücken auf der "SKRA" eingesetzt wurde.

So bestreiten wir seit 2014 unsere Auftritte wieder zu viert.

Ende 2015 musste Renaldo den Fidelbogen aufgrund starker Schmerzen beiseite legen und wurde von unserem langjährigen Freund und Kollegen Julius der Krause am Guitarrón ersetzt.

Als in der Nacht vom 7. zum 8. September 2016 unser Trommler Abul seiner schweren Krankheit erlag, drohte alles zusammenzubrechen. Zum Glück im Unglück fügte es sich, dass Boosi, der schon zuvor bei ein paar wenigen Auftritten eine Ersatzspieler-Rolle an den Dudelsäcken übernahm, spontan an den Trommeln einsprang, und uns mental den Rücken gestärkt hat.

Seither arbeiten wir in dieser Formation an neuen Stücken, live-Auftritten und allem was dazu gehört, und planen eine weitere CD-Produktion, die unserem lieben Freund Abul gewidmet sein wird.

 



    Abul Kabul - R.I.P
 

     Sackwahn
     
 

    Dr. MaBoose

 
     

    Don Kailypso

 

    Julius der Krause